Bodensee Symposium       19. bis 20. Juli 2019       Graf-Zeppelin-Haus, Friedrichshafen



Notfallmedizin 20.07.2019*

 

Samstag, 20. Juli 2019, Kapitän-Lehmann-Zimmer

09.00 – 10.30 Uhr Notfallmedizin im alpinen Umfeld
  Vorsitz:
Christian Bürkle, Grabs (Schweiz)
Ole Bayer, Überlingen
09.00 – 09.30 Uhr Schmerztherapie mit Livopan im alpinen Gelände
Christian Bürkle, Grabs (Schweiz)
09.30 – 10.00 Uhr Traumaversorgung im Alpinen Gelände
Günther Sumann, Grabs (Schweiz)
10.00 – 10.30 Uhr Hypothermie und Lawine – aktuelle Guidelines
Fidel Elsensohn, Röthis (Österreich)
   
10.30 – 11.00 Uhr Pause – Besuch der Industrieausstellung
   
11.00 – 12.30 Uhr Traumaversorgung
  Vorsitz:
Jürgen Knapp, Bern (Schweiz)
Stephan Prückner, München
11.00 – 11.30 Uhr Präklinische Versorgung von Schwerverletzten
Matthias Ruppert, München
11.30 – 12.00 Uhr Umgang mit starken Blutungen
Martin Kulla, Ulm
12.00 – 12.30 Uhr Der Schockraum – die Schnittstelle in der Klinik
Viktoria Bogner-Flatz, München
   
12.30 – 13.30 Uhr Mittagspause – Besuch der Industrieausstellung
   
13.30 – 15.00 Uhr Spezielle Themen aus der Notfallmedizin – der Blick über den Tellerrand
  Vorsitz:
Thomas Behringer, Filderstadt
Verena Brändle, Ludwigsburg
13.30 – 14.00 Uhr Reanimation bei Traumapatienten – was verbessert das Outcome wirklich?
Niko Schneider, Heidelberg
14.00 – 14.30 Uhr Der Einsatz von Ultraschall in der Notfallmedizin – notwendig oder überschätzt?
Marcus Rudolph, Mannheim
14.30 – 15.00 Uhr Interprofessionelle Zusammenarbeit – Teamwork, der Schlüssel zum Erfolg
Florian Kramer, Freiburg
   
15.00 – 15.30 Uhr Pause – Besuch der Industrieausstellung
   
15.30 – 17.00 Uhr Hot Topics
  Vorsitz:
Jörg Braun, Filderstadt
Tim Viergutz, Mannheim
15.30 – 16.00 Uhr Qualität der notärztlichen Versorgung in Baden-Württemberg
Torsten Lohs, Stuttgart
16.00 – 16.30 Uhr Immobilisation der Wirbelsäule – wer, wann, wie?
Christian Maschmann, Kopenhagen (Dänemark)
16.30 – 17.00 Uhr Präklinische Gabe von Blutprodukten
Andreas Bayer, München
* Begrenzte Teilnehmerzahl! Frühzeitige Anmeldung erforderlich! Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt!